Bernecker feiert bis tief in die Nacht

Bernecker feiert. Manchmal braucht es einen Anlass. Dann aber merkt man auf einmal wie viele Gründe es noch gibt, um einfach mal innezuhalten. Die Bernecker-Mitarbeitergala hat einmal mehr gezeigt, wie stark das Unternehmen aufgestellt ist.

Gesichter in einem neuen Bild

Die Mitarbeitergala zum 150 jährigen Jubiläum ist ein großes Fest. Fast alle sind gekommen. Etwas Besonders liegt in der Luft. Das ist nicht nur dem Anlass geschuldet, sondern auch den Menschen. Mathilde* zum Beispiel, so hat man sie noch nie gesehen, geschmackvoll gestylt betritt sie fast wie eine Diva das festlich geschmückte Zelt. Alles passt zusammen: Kleid, Frisur, Schminke, Gang. Aber vor allem das bezaubernde Lächeln besticht. Oder Heinz*, der sich sonst eher derbe im Auftritt zeigt, ist auf einmal die zuvorkommende Person schlechthin. Plaudert, besorgt die Getränke an der Bar und verbreitet gute Laune. Wiederum andere zeigen sich als leidenschaftliche Tänzer, der eine wild und kreativ der andere zurückhaltend, aber trotzdem mit sichtbarer Freude. Die Stimmung ist ausgelassen und das Fest geht bis tief in die Nacht. (* Name geändert)

Gefeiert wird aber nicht nur das Jubiläum des Unternehmens, das in der fünften Generation von Conrad Fischer geführt wird. Die Mitarbeiter feiern ihren Erfolg und auch ein bisschen sich selbst.

Tolle Überraschung: Betriebsratsvorsitzende Sandra Limmeroth übergibt die von den Mitarbeitern gestiftete Gedenktafel zum Jubiläum an Conrad Fischer

Ausgezeichnetes Engagement

Nehmen wir  zum Beispiel Michael Schöner, der mit einem Geldgeschenk für den besten Verbesserungsvorschlag des Jahres geehrt wird. Über 200 Vorschläge sind eingereicht, bewertet und prämiert worden. Das ist ein deutliches Zeichen, wie engagiert die Mitarbeiter bei Bernecker am Werk sind. Michael, der leidenschaftliche Buchbinder, strahlt über beide Backen, als er auf die Bühne geholt wird. Es hat sich gelohnt dabei zu sein.

Und weiter geht’s mit den Auszubildenden Jennifer Prell und Lucas Ebert. Beide werden nach erfolgreich bestandener Prüfung in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Zu Recht freuen sie sich über ein Buchgeschenk und einen Strauß Blumen. „Danke für die gute Zeit und Danke für die gute Ausbildung.“

Ausbildung und Integration

Fünf neue Auszubildende werden an diesem Abend begrüßt. Alle freuen sich über den Applaus des Publikums und sind eine bisschen stolz als sie aufgerufen werden. Darunter ist auch Odai Fadil, der 2015 mit Frau und kleinem Kind aus Syrien geflüchtet ist. Im beschaulichen Melsungen hat die Familie eine neue Heimat gefunden. Die örtliche, ehrenamtlichen Organisation „Perspektive plus“ hat ihn drei Jahre bestens betreut. So hat er die deutsche Sprache gelernt und verschiedene Praktika in örtlichen Betrieben durchlaufen. Nun startet er bei Bernecker aktiv ins Berufsleben. Buchbinder will er werden. “ Es ist nicht immer leicht, aber ich freue mich, dass ich jetzt ein klares Ziel vor Augen habe“, sagt er.

Die jungen, neuen Mitarbeiter freuen sich, dass sie persönlich begrüßt werden. Zweiter von links Odai Fadil

Später in der Nacht, als die meisten zufrieden nach Hause gegangen sind, bleibt für das Organisationsteam das befriedigende Fazit des Abends. Es war ein tolles Fest mit super Stimmung und einem Gemeinschaftsgefühl auf das sich aufbauen lässt.

Bernecker feiert,  und alle freuen sich schon auf die nächste Gelegenheit.

Kontakt
05661 731-0 oder Rückruf anfordern
Bernecker kontaktieren
Bernecker Suche
Jobs bei Bernecker